Digitalthermometer

Das Aquarien Thermometer

Thermometer Aquarium
Für jeden Aquarienbesitzer ist es erforderlich, genau zu wissen, wie warm oder kalt das Wasser in seinem Aquarium ist. Deshalb ist die Anschaffung eines Thermometers unerlässlich.
Im Handel werden die verschiedensten Variationen angeboten. Am verbreitetsten sind wohl die ganz normalen schwimmfähigen Flüssigkeitsthermometer, die -damit sie nicht ständig im Becken umher schwimmen und damit das Ablesen schwierig bis unmöglich machen- mit einem Gummisaugnapf an gut sichtbarer Stelle an der Seitenscheibe befestigt werden.
Solche Thermometer werden in großer Zahl für Preise zwischen 1,55 und 5 Euro im Handel angeboten. Viel mehr auszugeben, lohnt sich meist nicht.

Die Alternativen: Thermometer digital und elektronisch

Eine Alternative zu den innen angebrachten Schwimmthermometern sind die außen auf die Scheibe geklebten Digitalthermometer, die eine Schicht aus Flüssigkristallen haben und auf unterschiedliche Temperaturen reagieren. Oft wird behauptet, diese Thermometer seien nicht genau genug, jedoch hat die Erfahrung gezeigt, daß sie für den Einsatz am Aquarium durchaus taugen. Ihre Unpräzision kann daher rühren, daß sie die möglicherweise unterschiedlichen Glasstärken der Aquarien nicht ausreichend berücksichtigen können. Der große Vorteil ist jedoch, daß diese Digitalen nicht veralgen und auch nicht zerbrechen können.