Einsiedlerkrebs zieht um – Video

Gestern Abend rief meine Tochter: Papa, der Einsiedlerkrebs zieht um!“ Und tatsächlich ist unser blauer Einsiedlerkrebs umgezogen. Das kenne ich schon von den vielen Jahren, in denen ich früher Einsiedlerkrebse gehalten habe. Oftmals ist es die neue Umgebung, das andere Wasser, die fremden Mitbewohner, die nach dem Einsetzen eines Einsiedlerkrebses dazu führen, daß seine Lebensgeister so geweckt werden, daß er meint, gleich umziehen zu müssen. Davon abgesehen sind die Kerle aber auch neugierig und probierfreudig. Einen ganzen Tag lang hat er das neue Haus herumgeschleppt, dann stieß er bei der abendlichen Futtersuche zufällig auf die alte Schale und nach einer gründlichen 20-minütigen Inspektion ist er dann in das alte Haus wieder zurückgekehrt.
Ein Video hätte ich drehen können, aber das wäre Quatsch, denn ich habe dieses schöne Video im Netz bei YouTube gefunden, das 100%ig genau das zeigt, was gestern Abend mit meinem Einsiedler gewesen ist, nur das unserer einen Tag lang das neue Haus behalten hat:

Einsiedlerkrebs zieht um (Video)


Einsiedlerkrebse sind umziehfreudig und es kann durchaus auch vorkommen, daß z.B. von einem Filter eine Tülle oder eine Kapsel abfällt und ehe man es sich versieht, hat der Krebs sich dieses Gegenstandes bemächtigt und trägt es stolz als Haus herum.
Auch daß der Einsiedlerkrebs dann doch wieder sein altes Schneckenhaus bezieht, ist durchaus nichts Ungewöhnliches. Wenn man neue Schneckenhäuser ins Aquarium gibt, was man ja tun sollte, sofern keine natürlichen da sind, kann es durchaus vorkommen, daß die neugierigen Kerlchen alle einmal durchprobieren, um festzustellen, welches ihnen am besten gefällt und dann am Ende doch wieder ihr altes zu nehmen. Wiegesagt, Einsiedlerkrebse sind nicht dumm und haben auch so etwas wie einen spielerischen Trieb der Neugierde. Der Einsiedlerkrebs zieht um, weil er einfach etwas ausprobieren will oder weil er für das alte Haus zu groß geworden ist.

Einsiedlerkrebs zieht um.

Aber selbstverständlich wachsen Einsiedlerkrebse auch und häuten sich. Danach sind die rd. 1/3 größer und benötigen zum Schutz ihres empfindlichen Hinterleibes dann unbedingt ein neues Haus. Deshalb gilt: Schafft man sich einen Einsiedlerkrebs an, fragt man den Zoohändler gleich nach passenden (etwas größeren) Ersatzhäusern!

einsiedlerkrebse.de Blog Archive Einsiedlerkrebs zieht um
Global Mag Blog Archiv Einsiedlerkrebse als Haustiere