Aquarienkauf – Wo kauft man am besten sein Aquarium?

Das ist eine Frage die sich jeder, der mit diesem Hobby der Aquaristik anfangen möchte unwiderruflich stellt.
Manchmal findet man bei Ebay recht günstige Angebot, schaut man dann jedoch näher hin, dann sind diese „nur für Selbstabholer“ und wer möchte schon 500 Kilometer wegen eines scheinbar günstigen Aquariums fahren?
Aber selbst wenn der Transport mit angeboten wird, so ist der dann meist doch recht teuer und rechtfertigt das Schnäppchen nicht mehr als solches.
Besser ist es, ein Aquarium bei einem Fachhändler zu erwerben.
Der kann einem auch evtl. beim Transport helfen oder einen Transporteur vermitteln.
Er kennt möglicherweise auch jemanden, der einem eine Bohrung ins Glas macht, falls man so etwas für den Betrieb eines Filterbeckens benötigt.

Es kann aber durchaus auch lohnend sein, jemandem ein gebrauchtes Aquarium abzukaufen. Hat die betreffende Person das Interesse an diesem Hobby verloren oder ist der Aquarianer umgezogen, verstorben oder sonst was, dann werden die Aquarien und Zubehörteile u.U. zu einem Spottpreis abgegeben. Bei einem Becken ist sorgfältig darauf zu achten, dass es keine Sprünge oder abgestoßene Ecken hat. Die Silikondichtungen sollten an allen Stellen durchgehend und glatt sein.
Die Frontscheibe sollte frei von groben Kratzern sein.

Tipp: Ist die Vorderscheibe eines gebrauchten Aquariums durch Steinchen oder zu intensiven Putzen verkratzt, lohnt es sich, die Rückscheibe mal unter die Lupe zu nehmen. Oftmals war diese jahrelang durch eine innere Rückwand geschützt und ist wie neu! Dann einfach das Aquarium anders herum aufstellen!

Im Zweifelsfall sollte man einen erfahrenen Aquarianer bitten, bei der Begutachtung des zu erwerbenden Aquariums mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Trackbacks and Pingbacks